Hauptspeisen:
kochrezeptesuche.de

Hier möchte ich Euch Hauptspeisen vorstellen, welche Nutzer von kochrezeptesuche.de

hier eingestellt haben. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Nach kochen.

Wenn Ihr selbst eine Hauptspeise (Low Carb, Low Fat, Kohlenhydratarm  oder normal)

 eintragen wollt, dann klickt Bitte unten oder hier:

1.) Gemüse - Rahm Kartoffeln, einfach lecker :
Zutaten für Gemüse - Rahm Kartoffeln: - 500g Kartoffeln - 50g Margarine - 30g Mehl - 500ml Milch - ein kleiner Kopf Blumenkohl - 4 Stück  Möhren - 250g grüne Bohnen ( Wachsbohnen ) - 1 Bund Petersilie - je nach Bedarf Salz, Zucker und Suppen würze   Zubereitung: Den Blumenkohl im rohen Zustand in Röschen zerteilen und biss fest garen oder dämpfen. Danach gesondert die Bohnen ( in Stücke zerbrochen ) und die Möhren ( gestiftet ) mit wenig Flüssigkeit gar dünsten. Jetzt zur Vorbereitung noch die Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Jetzt aus Margarine und Mehl eine helle Soße ( Mehl schwitze ) bereiten und mit Milch und etwas Blumenkohlwasser auffüllen. Diese Schwitze jetzt mit Suppen würze und ein wenig Zucker ab schmecken und die Kartoffeln, sowie das gegarte Gemüse unter die Soße ziehen. Jetzt vor dem Servieren mit reichlich Petersilie bestreuen und schmecken lassen! Dieses Rezept wurde mir von Frau Astrid Liebold aus Hohenwarte gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
2.) Kartoffel-Quark Nudeln:
Zutaten für die Kartoffel - Quark Nudeln:   - 1kg Kartoffeln - 2 Eier - 1 Esslöffel Kartoffelmehl - 1-2 Eßlöffel Mehl - 1 Esslöffel Grieß - 750g Quark - 6 Esslöffel Öl oder Schmalz - Salz und Muskat je nach Geschmack !   Zubereitung: Die Kartoffeln ( nicht zu weich gekocht ) durch die Kartoffelpresse " jagen " und mit den Eiern, der Kartoffelmehl - Grieß - Mehl Mischung, sowie dem Quark und je nach Geschmack etwas Salz und Muskatnuss vermischen und gut durchkneten. Danach von der Masse etwa Finger dicke Nudeln formen, welche danach in der in der Pfanne mit etwas Öl oder Schmalz angebraten werden. Je nach Geschmack könnt Ihr die Nudeln dann noch in gerösteten und gesüßten Zwieback Bröseln wenden und mit Apfelkompott servieren. Guten Appetit !
Dieses Rezept wurde mir von Frau Manuela Heidenreich aus Köln gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
3.) Gebratene Gans mit Äpfeln, Pflaumen und Mandarinen gefüllt:
Zutaten für die gefüllte Gans: - 1 küchenfertige Gans (4 - 5 kg ) - 2-3 Äpfel - 2 Stück Zwiebeln - 1 kleine Dose Mandarinen - 10 Stück getrocknete Pflaumen (Backpflaumen) - Stärkemehl - 4 Stängel Beifuß je nach Bedarf zum Binden - Salz je nach Geschmack !   Zubereitung: Die Gans waschen, trocknen, innen und außen ein salzen. Die Gans wird nun gefüllt mit: - zwei bis drei gewaschenen, aber abgeschälten Äpfeln - den geschälten ganzen Zwiebeln - vier Stängeln Beifuß - 6 getrocknete Pflaumen - halben Inhalt der Mandarinendose (Saft bitte nicht weg kippen!) Die Gans jetzt mit Rouladen Nadeln, Zwirn oder Holzspießen verschließen. Danach 500 ml heißes Wasser in die Bratpfanne gießen, Gans mit Brustseite nach unten bei mittlerer Hitze eine Stunde köcheln. Danach die Gans auf den Rücken drehen, Pfanne aufdecken und in der vor geheizten Röhre stellen und bei 225 Grad zwei bis drei Stunden gar braten (je nach Größe und Fettgehalt). Jetzt die Gans abkühlen lassen und mit der Geflügelschere Portionieren. Die Teile jetzt in die Pfanne zurücklegen, ein paar Minuten in der heißen Röhre über bräunen, dabei mit kaltem Salzwasser über pinseln, damit die Haut schön knusprig wird. Jetzt das Fett abschöpfen, Bratansatz mit Wasser und etwas von dem Mandarinen Saft lösen, den Rest der Mandarinen Stückchen, sowie die restlichen 4 Backpflaumen dazugeben, aufkochen lassen, sieben, in Stärkemehl und Wasser binden und mit Gewürzen ab schmecken. ! Meistens bereite ich die Gans 1 Tag zuvor zu und lasse die Mandarinen und Pflaumen über Nacht in dem Bratendfond durchziehen. ! Dazu Klöße und Rotkraut und einen Rotwein wie einem "Saint Laurent". Guten Appetit !
Dieses Rezept wurde mir von Stixine ( stixine@googlemail.com ) ein gesendet.  Vielen Dank dafür !
4.) Zwiebel - Hähnchenbrust, einfach lecker ! Zutaten für die Zwiebel - Hähnchenbrust : - 2 große weiße Zwiebeln - 500g Hähnchenbrust - 1 Stück rote Paprika - 1 Esslöffel Hähnchengewürz Kräuter - 1 Esslöffel Olivenöl - 150ml Wasser oder Weißwein - 1 Prise Salz - Pfeffer je nach Geschmack - 1 große Tomate   Zubereitung: Zuerst die Zwiebeln halbieren und Schiffchen schneiden in eine Jenaer Glas Schüssel hinein, danach das Fleisch in Würfel schneiden. Jetzt die Zwiebel zerteilen, Kräuter, Öl, Salz, Pfeffer und Wasser darauf und ab in den Ofen. Jetzt zugedeckt 20 Minuten Kochen. In der Zwischenzeit Paprika würfeln, Tomate schälen und würfeln. Jetzt den Deckel abnehmen Paprikawürfel und Tomatenwürfel auf das Fleisch geben  und ohne Deckel für 10 Minuten in den heißen Ofen . Mit Kartoffelpüree oder Langkornreis servieren. Dieses Rezept wurde mir von Eva gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
5.) Escaldums de conjecho : Zutaten für die Escaldums de conjecho: - 4 Stück Kartoffeln - 2 Stück Zwiebeln - 2 Stück Kaninchen (je 800 g) - 6 Stück Knoblauchzehen - ½ Tasse Olivenöl - 250g Tomaten - 1 Zitrone - 30g Rosinen - 30g Mandeln - 10g Pinienkerne - 1 Tasse Wasser - 4 cl Brandy - 1 Prise Zimt   Zubereitung: Zwiebeln in Öl anbraten, danach Knoblauch mit Mandeln und Pinienkernen anrösten, Tomatenwürfel hinzugeben und bei Seite stellen. Kartoffelspalten scharf anbraten, Kaninchenteile anbraten. Alles mit Rosinen und Zitronenabrieb und Zimt in einer ofenfesten Form 20 min bei 160°C garen. Guten Appetit ! Dieses Rezept wurde mir von Frau Schaefers gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
6.) Seelachs im Teigmantel :   Zutaten für Seelachs im Teigmantel: - 500g Alaska Seelachsfilets - 150g Mehl - Pfeffer nach Bedarf - Salz nach Bedarf - ½ Liter Öl - 2 Eier - ca. 1 Esslöffel Currypulver - ca. 130ml Pilsener ( Marke nach Geschmack ) oder weglassen   Zubereitung: Zuerst müsst Ihr die Seelachs Filets in ca. 3 x 3 cm große Würfel schneiden. Jetzt die 2 Eier trennen und die Eigelbe mit Currypulver, 100g Mehl und dem Bier vermischen. Danach wird das Eiweiß steif geschlagen und unter die vorher zubereitete Masse unter gehoben. Dann müsst Ihr ( am Besten in einer Fritteuse ) das Öl auf 180° C erhitzen. Als nächstes müsst Ihr die Seelachs Stückchen salzen, pfeffern und in dem restlichen Mehl wenden. Jetzt taucht Ihr die Seelachs Filets in den zuvor hergestellten Teig, so dass diese komplett “ einbalsamiert “ sind. Jetzt könnt Ihr diese in die Fritteuse geben. Wenn sie goldgelb aussehen könnt Ihr sie herausnehmen und am besten etwas abtropfen lassen. Wenn Ihr jetzt noch eine Pilz Soße und Pommes oder Kartoffeln dazu macht wird es wirklich lecker. Guten Appetit !  Dieses Rezept wurde mir von Frau Zielonka gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
7.) Rezept für “Seidenklöße” (ca. 10 Stück):   Zutaten für Seidenklöße: - 750g Kartoffeln - 80g Mehl - 2 große Prisen Salz (fürs Wasser und zum Würzen ) - ca. 3 EL Milch - ca 100g Speisestärke - 2 Eier - Muskatnuss (frisch gemahlen) nach Geschmack - ca. ½ TL getrockneter Majoran   Zubereitung: Als erstes werden die Kartoffeln geschält und ca. 25 Minuten gegart, je nach Wahl der Kartoffelsorte. Die fertigen Kartoffeln zerstampfen und den Kartoffelbrei mit Milch, Mehl, Speisestärke und Eiern in einer Schüssel zu einem glatten Teig vermischen und mit Salz, Majoran und Muskatnuss würzen. Jetzt in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die aus der Masse geformten Klöße hinein geben und ca. 20 Minuten ziehen lassen bis diese an die Wasser - Oberfläche steigen. Am besten schmecken die Klöße mit Sauerbraten oder anderen Fleisch Gerichten. Guten Appetit !   Dieses Rezept wurde mir von Frau Niedermeyer gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
8.) Rezept für Mariannes scharfes Curry (ca. 4 Personen):   Zutaten für Mariannes scharfes Curry: - ca. 800g Schweinekotelett (ausgelöst) - ca. 70g Zwiebeln - ca. 30g Knoblauch - 125ml Gemüsefond - ca. 1 ½ Esslöffel Pflaumenmuß - 2 Esslöffel grüne Currypaste - 6 Esslöffel Sesamöl - 1-2 Esslöffel Pinien Kerne    Zubereitung: Zuerst das Fleisch in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit dem Sesamöl scharf anbraten, heraus nehmen und warm stellen. Danach die gewürfelte Zwiebel, den abgeriebenen Knoblauch, den Gemüsefond, den Pflaumenmus und die Currypaste in dem verbliebenen Sesamöl etwa 3 Minuten köcheln lassen. Danach das Fleisch dazu geben, etwa 7-8 Minuten schmoren lassen und die in einer Pfanne an gerösteten Pinien Kerne darüber streuen. Als Beilage würde ich Reis oder nur frisches Schwarzbrot empfehlen. Dieses Rezept wurde mir von Frau M. Siegel gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
9.) Rezept für Hackfleisch Eierkuchen : Zutaten für Hackfleisch Pfannkuchen:   - ca. 300g gemischtes Hackfleisch - 4 Eier - 300 ml Milch - 160g Mehl - 4 EL Öl - 1 Stück Möhre - 50g Würzmischung für Hackfleisch - ca. 2 Prisen Salz   Zubereitung: Eier, Milch, Mehl und Salz zu einem Klümpchen freien Teig vermischen, Öl in eine Pfanne geben und aus dem Teig ca. 7 - 8 Eierkuchen aus backen und warm stellen. Jetzt die Möhre schälen und mit einer groben Reibe abreiben. Jetzt das Hackfleisch, die Würzmischung und etwas Salz zu der geriebenen Möhre dazu geben und alles zu einer Masse verkneten. Diese Masse jetzt auf den Pfannkuchen glatt streichen und die Pfannkuchen aufrollen. Die so aufgerollten Pfannkuchen in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden (evtl. mit einem Holz Spießchen sichern) und dies von jeder Seite ca. 3 Minuten anbraten, fertig! Diese Speise passt auch wunderbar zu Kindergeburtstagen. Dieses Rezept wurde mir von Herrn R. Meier gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
10. Steffies grüne Lasagne: Zutaten für Steffies grüne Lasagne: - 1,5 kg frischer Blattspinat -  2 große Zwiebeln - ½ kg Tomaten - 2 Knoblauch Zehen - etwas Butter zum anbraten - 50g Mehl - ½ Liter Milch - 1 Esslöffel getrocknete Kräuter - 5 Eier - 12-15 Lasagne Blätter - 400g geriebener Gouda oder Käse nach Geschmack - 3-4 Esslöffel gehackte, frische Petersilie - Pfeffer und Salz je nach Geschmack Zubereitung: Den Spinat säubern und in Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, abtrocknen und ausdrücken.  Danach die Zwiebeln würfeln, die Tomaten in Scheiben schneiden und den Knoblauch pressen. Jetzt Spinat und Zwiebeln in Butter anbraten, mit Milch auffüllen und mit dem Mehl an dicken. Danach den Knoblauch und die getrockneten Kräuter dazu geben und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Dann könnt Ihr die Pfanne vom Herd nehmen und die Eier unter rühren, sowie diese mit Salz und Pfeffer ab schmecken. Als letztes schichtet Ihr abwechselnd Lasagne Blätter, Spinat, Tomaten und Käse in eine Auflaufform, so dass der Spinat und der Käse die letzte Schicht bildet.  Jetzt ab damit für ca. 40 Minuten in den Ofen bei 200 ° und zu guter Letzt mit der geriebenen Petersilie bestreuen. Schmecken lassen und viel Spaß beim Nach kochen. Dieses Rezept wurde mir von Stefanie Lässig gesendet, E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !

suche kochrezepte

Kontakt Rezeptesammler:
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Hier Bitte Ihren Namen ein tragen:*
Hier Bitte Ihre E-Mail ein tragen:*
Hier Ihre Homepage eintragen, wenn gewollt:
Hier können Sie Ihr Kochrezept als .pdf oder Word (.doc) ein reichen:
Hier können Sie Bilder zu Ihrem Rezept hoch laden:
Hier Euer Rezept oder eine Nachricht an kochrezeptesuche.de hinein Kopieren / Schreiben:* (Restzeichen: 2500)
Zum Schutz vor Spamattacken muss der links dargestellte Sicherheitscode (Zahlen-Buchstabenkombination) in das Eingabefeld übertragen werden!
 Grafik neu laden | Code anhören
   

DWFormgenerator 7.5.0

kochrezeptesuche.de
Um Euer Kochrezept auf meiner Homepage zu veröffentlichen sendet Euer Rezept an: rezeptesammler@kochrezeptesuche.de oder klickt einfach hier: 
Hier möchte ich Euch Hauptspeisen vorstellen, welche Nutzer von kochrezeptesuche.de hier eingestellt haben. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Nach kochen. Wenn Ihr selbst eine Haupt speise eintragen wollt, dann klickt Bitte unten oder hier:
Zutaten für Gemüse - Rahm Kartoffeln: - 500g Kartoffeln - 50g Margarine - 30g Mehl - 500ml Milch - ein kleiner Kopf Blumenkohl - 4 Stück  Möhren - 250g grüne Bohnen ( Wachsbohnen ) - 1 Bund Petersilie - je nach Bedarf Salz, Zucker und Suppen würze   Zubereitung: Den Blumenkohl im rohen Zustand in Röschen zerteilen und biss fest garen oder dämpfen. Danach gesondert die Bohnen ( in Stücke zerbrochen ) und die Möhren ( gestiftet ) mit wenig Flüssigkeit gar dünsten. Jetzt zur Vorbereitung noch die Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Jetzt aus Margarine und Mehl eine helle Soße ( Mehl schwitze ) bereiten und mit Milch und etwas Blumenkohl Wasser auffüllen. Diese Schwitze jetzt mit Suppen würze und ein wenig Zucker ab schmecken und die Kartoffeln, sowie das gegarte Gemüse unter die Soße ziehen. Jetzt vor dem Servieren mit reichlich Petersilie bestreuen und schmecken lassen! Dieses Rezept wurde mir von Frau Astrid Liebold aus Hohenwarte gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
Gemüse-Rahm Kartoffeln, einfach lecker:
Kartoffel - Quark Nudeln:
Zutaten für die Kartoffel - Quark Nudeln:  - 1kg Kartoffeln - 2 Eier - 1 Esslöffel Kartoffelmehl - 1-2 Eßlöffel Mehl - 1 Esslöffel Grieß - 750g Quark - 6 Esslöffel Öl oder Schmalz - Salz und Muskat je nach Geschmack !   Zubereitung: Die Kartoffeln ( nicht zu weich gekocht ) durch die Kartoffelpresse " jagen " und mit den Eiern, der Kartoffelmehl - Grieß - Mehl Mischung, sowie dem Quark und je nach Geschmack etwas Salz und Muskatnuss vermischen und gut durchkneten. Danach von der Masse etwa Finger dicke Nudeln formen, welche danach in der in der Pfanne mit etwas Öl oder Schmalz angebraten werden. Je nach Geschmack könnt Ihr die Nudeln dann noch in gerösteten und gesüßten Zwieback Bröseln wenden und mit Apfelkompott servieren. Guten Appetit !
Dieses Rezept wurde mir von Frau Manuela Heidenreich aus Köln gesendet. E-Mail Nennung war unerwünscht. Vielen Dank dafür !
Zutaten für die gefüllte Gans: - 1 küchenfertige Gans (4 - 5 kg ) - 2-3 Äpfel - 2 Stück Zwiebeln - 1 kleine Dose Mandarinen - 10 Stück getrocknete Pflaumen (Backpflaumen) - Stärkemehl - 4 Stängel Beifuß je nach Bedarf zum Binden - Salz je nach Geschmack !   Zubereitung: Die Gans waschen, trocknen, innen und außen ein salzen. Die Gans wird nun gefüllt mit: - zwei bis drei gewaschenen, aber abgeschälten Äpfeln - den geschälten ganzen Zwiebeln - vier Stängeln Beifuß - 6 getrocknete Pflaumen - halben Inhalt der Mandarinendose (Saft bitte nicht weg kippen!) Die Gans jetzt mit Rouladen Nadeln, Zwirn oder Holzspießen verschließen. Danach 500 ml heißes Wasser in die Bratpfanne gießen, Gans mit Brustseite nach unten bei mittlerer Hitze eine Stunde köcheln. Danach die Gans auf den Rücken drehen, Pfanne aufdecken und in der vor geheizten Röhre stellen und bei 225 Grad zwei bis drei Stunden gar braten (je nach Größe und Fettgehalt). Jetzt die Gans abkühlen lassen und mit der Geflügelschere Portionieren. Die Teile jetzt in die Pfanne zurücklegen, ein paar Minuten in der heißen Röhre über bräunen, dabei mit kaltem Salzwasser über pinseln, damit die Haut schön knusprig wird. Jetzt das Fett abschöpfen, Bratansatz mit Wasser und etwas von dem Mandarinen Saft lösen, den Rest der Mandarinen Stückchen, sowie die restlichen 4 Backpflaumen dazu geben, aufkochen lassen, sieben, in Stärkemehl und Wasser binden und mit Gewürzen ab schmecken. ! Meistens bereite ich die Gans 1 Tag zuvor zu und lasse die Mandarinen und Pflaumen über Nacht in dem Bratendfond durchziehen. ! Dazu Klöße und Rotkraut und einen Rotwein wie einem "Saint Laurent". Guten Appetit !
Hauptspeisen: